Lageplan Nachklärbecken Nachklärbecken Bio-P-Becken Gasbehälter Deni- und Nitrifikation Zulaufpumpwerk, Rechen, Container Sandfang Vorklärbecken Ausgleichsbecken Nachklärbecken Nachklärbecken BHKW, Gebläse, ÜSS-Entwässerung Faulbehälter I+II Faulbehälter I+II Nacheindicker Kammerfilterpresse

Gebäude und Einrichtungen

  1. Betriebsgebäude
  2. Zulaufpumpwerk, Rechen, Container
  3. Sandfang
  4. Vorklärbecken
  5. Filtratwasserbehälter, Voreindicker
  6. Ausgleichsbecken
  7. Messhaus Vorklärbecken
  8. Bio-P-Becken
  9. Zwischenpumpwerk
  10. Deni- und Nitrifikation
  11. Nachklärbecken
  12. Rücklaufschlamm-Verteilerbauwerk
  13. BHKW, Gebläse, ÜSS-Entwässerung
  14. Faulbehälter I+II
  15. Betriebsgebäude Faulbehälter
  16. Gasbehälter
  17. Nacheindicker
  18. Schlammpumpwerk Nacheindicker
  19. Konditionierungsbehälter I+II
  20. Kammerfilterpresse
  21. Maschinenhaus Betriebswasserversorgung
  22. Garagen
  23. Wohnhaus
  24. Biofilter
  25. Hochwasserpumpwerk
  26. Gasregelstation (Fremdbauwerk)

Weitere Bauwerke und Funktionen

Dosierstation:

Eisen (III)-salze zur Phosphatfällung dienen der weitergehenden Abwasserreinigung.

Allgemein versteht man unter Fällung die Umwandlung eines gelösten Stoffes in eine ungelöste Verbindung durch Chemikalien.

Vorfällung : Das Fällmittel wird in den Zufluß vor der Vorklärung zudosiert.

Wegen der starken Schwankungen des Phosphatgehaltes im Zulauf wird eine genaue Anpassung der Fällmittelmenge an der Phosphatfracht vorgenommen.

Simultanfällung : Das Fällmittel wird in den Zufluß des Belebungsbeckens zudosiert.

Es wird eine konstante Fällmittelmenge zudosiert.

Fällmittelmenge = ca. 1.000 t Eisen (III)

Zwischenpumpwerk:

Hebt das Abwasser nochmals an. (Es fließt ab im freien Gefälle).

Sonstiges

Im Betriebsgebäude der Kläranlage (24/25/26) befinden sich sämtliche Überwachungs- und Steuerorgane (Schaltwarte).

Ein Labor ermöglicht die Kontrolle sämtlicher Klärvorgänge.

Meßhäuser und Meßeinrichtungen, die kontinuierlich Werte in die Schaltwarte senden, ermöglichen eine genaue Überwachung und Steuerung der Kläranlage Hameln.

14 Mitarbeiter sind für die Bedienung und Wartung der Kläranlage und Pumpwerke zuständig. Sie sichern Tag und Nacht auch an den Sonn- und Feiertagen den reibungslosen Ablauf.

Besuchen Sie auch die Rattenfängerstadt Hameln im Internet. www.hameln.de