Übersichtsplan der geplanten und laufenden Baumaßnahmen in 2020

Baumaßnahmen in 2020

Kanalinspektionen bis 2022

Sanierung von MW-Großprofilen

Foto Großprofile

1. Ortsteil Wehrbergen, ab der Weser bis zur Kläranlage

Herstellung von Schmutzwasser-Druckleitungen DN 200, mittels dem horizontalem Spül-/ Bohrverfahren
Baulänge: ca. 2.350 m
sowie Neubau einer Schmutzwasser-Druckrohrleitung DN 100, ab der Pumpstation an der Hauptstraße/Wehrbergen bis zum Holzwerg
Baulänge: ca. 115 m
Bauzeit: ab 15.04. bis voraussichtlich 30.11.2020

2. Sanierung der Mischwasserkanalisation in offener Bauweise und Schlauchlining-Verfahren

Nennweiten: ab DN 400
Baulänge: ca. 115 m
Bereich: Gröninger Straße, ab Erichstraße/B 83 bis zur Wettorstraße
Bauzeit: Bauabschnitt 1; offene Bauweise ab 01.04. bis voraussichtlich 15.04.2020
Bauzeit: Bauabschnitt 2; Schlauchlining-Verfahren ab 15.08. bis voraussichtlich 30.09.2020

3. Renovierung der Mischwasserkanalisation mittels dem Schlauchling-Verfahren

Nennweiten: ab DN 300 bis DN 400
Baulänge: ca. 225 m
Bereich: Invalidenstraße, ab dem Thiewall bis zur Gröninger Straße
Bauzeit: ab 01.08. bis voraussichtlich 15.10.2020

4. Renovierung der Mischwasserkanalisation mittels dem Schlauchlining-Verfahren

Nennweiten: ab DN 200 bis DN Ei 1000/1750
Baulänge: ca. 415 m
Bereich: Kastanienwall B 217, ab der Emmernstraße bis zum Tunnel Rathausplatz
Bauzeit: ab 01.07. bis voraussichtlich 15.09.2020

5. Renovierung der Mischwasserkanalisation mittels dem Schlauchlining-Verfahren

Nennweiten: ab DN 600/1000 bis DN 800/1400
Baulänge: ca. 885 m
Bereich: Kaiserstraße und Hafenstraße, ab der Ohsener Straße bis zum Bahnhofsplatz
Bauzeit: ab 01.08. bis voraussichtlich 15.10.2020

6. Kanalsanierung/- erneuerung in offener/geschlossener Bauweise mittels dem horizontalem Spül-/ Bohrverfahren

Nennweiten: ab DN 200
Baulänge: ca. 145 m
Bereich: Reimerdeskamp/Bertholdsweg, ab Hohes Feld bis zum Bertholdsweg
Bauzeit: ab 01.05. bis voraussichtlich 15.06.2020

7. Schachtsanierung/- erneuerung in geschlossener Bauweise mittels dem Schachtlining-Verfahren

Nennweiten: ab DN 1000, Tiefe jeweils ca. 4,00 bis 5,00 m, ca. 15 Stück
Bereich: Am Hastebach und Werftstraße
Bauzeit: ab 30.06. bis voraussichtlich 15.08.2020

8. Herstellung der Schmutzwasserkanalisation/Ausführung in offener und geschlossener Bauweise (Rohrvortrieb-Verfahren)

Nennweiten: ab DN 200 bis DN 250
Baulänge: ca. 225 m
Bereich: Brückenstraße; Am Kampe, Brückenstraße und Hummebogen
Bauzeit: Bauabschnitt 1; offene Bauweise ab 14.01. bis voraussichtlich 30.06.2020
Bauzeit: Bauabschnitt 2; Berstlining- und Schlauchlining-Verfahren ab 15.09. bis voraussichtlich 15.12.2020

9. Renovierung der Schmutzwasserkanalisation, mittels dem Schlauchlining-Verfahren

Nennweiten: ab DN 200 bis DN 250
Baulänge: ca. 275 m
Bereich: ab der Eikholte bis zur Pötzer Straße
Bauzeit: ab 15.09. bis voraussichtlich 30.11.2020

 

Sanierung von Mischwasser-Großprofilen 2020/Übersicht der Bauabschnitte 1. bis 4.

 

1. Bauabschnitt Kastanienwall B 217

Renovierung des Mischwassersammlers DN Ei 1000/1750 MA und DN 200/Altstadt ab Emmernstraße bis Tunnel/Rathausplatz

Die Abwasserbetriebe Weserbergland AöR muss den vorhandenen Mischwassersammler DN Ei 1000/1750 aus Mauerwerk, im Bereich des Kastanienwalls, ab der Emmernstraße bis zur Baustraße/Fußgängertunnel, auf einer Länge von ca. 245 m (1000/1750) sowie einen Mischwasserkanal (DN 200) im Bereich der Wettorstraße bis zur Sedanstraße auf einer Länge von ca. 170 m, dringend erneuern.
Bei den im Juni 2017 untersuchten Mischwasserkanälen wurden auf der gesamten Länge durchgehend starke Wurzel- und Fremdwassereinträge festgestellt. Der Ei-Profil-Sammler DN 1000/1750 ist gemauert und hat ein Sohlgerinne aus Keramikschalen. Die Keramikschalen sind zum Teil stark beschädigt und Grundwasser tritt/drückt aus den Anschlussfugen. Im Scheitel- und Kämpferbereich sowie aus vorhandenen Hausanschlüssen treten starke Wurzelstränge (>25%) in den zu sanierenden Sammler ein.
Die zu sanierenden Mischwasserkanäle DN 200 Stz und DN Ei 1000/1750 MA liegen in einer mittleren Tiefe von ca. 3,95 m bis 4,55 m in den Fahrbahnseitenräumen bzw. Rad- Gehwegbereichen des Kastanienwalls. Der Mischwassersammler DN Ei 1000/1750 im zu sanierenden Abschnitt verläuft bogenförmig parallel zur 4-spurigen innerörtlichen Bundesstraße. Auf dieser Straße wird der Verkehr (ca. 22.500 Fahrzeuge/24h) von zwei Bundesstraßen (B 1 und B 83) durchgeleitet. Eine teilweise oder Vollsperrung der innerörtlichen Bundesstraße B 217, ist daher nur zeitweise (nachts ab 2-5h) gegeben.
Das Sanierungskonzept sieht daher vor, dass der Mischwassersammler DN Ei 1000/1750 MA mittels dem Schlauchlining-Verfahren, auf der gesamten Strecke (ca. 245 m) renoviert werden soll. Als Aushärteverfahren ist eine Warmwasseraushärtung vorgesehen. Die Inversion erfolgt über eine herzustellende Schachtbaugrube in der Nebenfahrbahn des Kastanienwalls in Höhe des Tunnelbauwerks zum Rathausplatz.
Der Einbau des Schlauchliner DN 200 soll über einen Anschlussschacht in der Waterloostraße unter Vollsperrung erfolgen, da die Einmündungsbereiche Wettorstraße und Sedanstraße aufgrund der Verkehrsbedingungen nur bedingt als Einbaustationen geeignet sind.
Geplante Bauzeit: ab 01.07.2020 bis voraussichtlich Mitte September 2020

2. Bauabschnitt Hafenstraße/Kaiserstraße

Renovierung des Mischwassersammlers DN Ei 600/1000, 700/1250 und 800/1400 aus Mauerwerk/Beton, ab Ohsener Straße bis zum Bahnhofsvorplatz

In diesem Abschnitt müssen die Abwasserbetriebe Weserbergland AöR den vorhandenen Mischwassersammler DN Ei 600/1000, DN Ei 700/1250 und DN 800/1400 aus Mauerwerk in der Kaiserstraße und Hafenstraße, ab der Ohsener Straße bis zum Bahnhofsvorplatz, auf einer Länge von ca. 885 m, dringend erneuern.
Bei dem im Juni 2016 untersuchten Mischwassersammler wurden auf der gesamten Länge durchgehend unter anderem starke Verwurzelungen und Fremdwassereinträge festgestellt. Aufgrund der jährlich außerplanmäßigen Reinigung und Wurzelbeseitigungen in dem vorgenannten Kanal sind außerdem aufgrund der genannten Schadensbilder auch Rohrverschlüsse nicht auszuschließen. Der zu sanierende Mischwassersammler liegt in einer mittleren Tiefe von ca. 4,50 m unter dem Fahrbahnniveau und in Fahrbahnmitte der Kaiserstraße.
Das Sanierungskonzept sieht aufgrund der vorgenannten Schadensbilder und der Verkehrssituation vor, dass der Mischwassersammler wie im ersten Bauabschnitt auf der gesamten Strecke (ca. 885 m) mittels der Warmwasseraushärtung, in zwei Abschnitten renoviert werden soll.
Der Einbau erfolgt ab der Heinrichstraße bis zur Ohsener Straße mit einer Einbaulänge von ca. 425 m bzw. ab Heinrichstraße bis zum Bahnhofsplatz mit einer Baulänge von ca. 460 m. Die Verkehrsführung im Bereich des Einbauortes (Heinrichstraße) erfolgt über eine Lichtsignalanlage. Die einmündende Heinrichstraße wird während der Einbauphasen voll gesperrt.
Geplante Bauzeit: ab 01.08.2020 bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020

3. Bauabschnitt Invalidenstraße

Renovierung des Mischwasserkanals DN 400 Stz ab der Gröninger Straße bis zum Thiewall

Die Abwasserbetriebe Weserbergland AöR muss aufgrund einer aktuellen Kanalverstopfung Ende 2019 durch Verwurzelung den vorhandenen Mischwassersammler DN 400 Stz im Bereich der Invalidenstraße und Saint-Maur-Platz, ab der Gröninger Straße bis zum Thiewall/B 83, auf einer Länge von ca. 225 m, dringend erneuern.
Bei den im November 2019 untersuchten Mischwasserkanal wurden auf der gesamten Länge durchgehend starke Wurzeleinträge (> 75%) festgestellt. Ein nicht unerheblicher Reinigungsaufwand ist einzukalkulieren. Der zu sanierende Mischwasserkanal DN 400 Stz liegt in einer mittleren Tiefe von ca. 3,95 m bis 4,55 m in der Fahrbahnmitte der Invalidenstraße, Saint-Maur-Platz und der Gröninger Straße.
Das Sanierungskonzept sieht daher vor, dass der Mischwasserkanal DN 400 Stz mittels dem Schlauchlining-Verfahren auf der gesamten Strecke (ca. 225 m) ebenfalls mit einer Warmwasseraushärtung ausgeführt wird.
Der Einbau des Schlauchliner DN 400 soll über den Anschlussschacht im Einmündungsbereich der Straße Thiewall in Richtung Paderborn zum Anschlussschacht in der Gröninger Straße/Invalidenstraße unter halbseitiger Sperrung erfolgen. Eine Zufahrt während der Einbauphase ist nicht möglich. Das gilt auch für den öffentlichen Nahverkehr. Eine Zufahrtsmöglichkeit für Rettungsfahrzeuge bleibt aber während der Arbeiten erhalten.
Geplante Bauzeit: ab 01.08.2020 bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020

4. Bauabschnitt Gröninger Straße

Renovierung des Mischwasserkanals DN 400 Stz in der Gröninger Straße ab Erichstraße/B 83 bis zur Wettorstraße

Die Abwasserbetriebe Weserbergland AöR muss aufgrund eines aktuellen Kanaleinbruchs Ende März 2020 den vorhandenen Mischwassersammler DN 400 aus Steinzeug, im Bereich der Gröninger Straße, ab der Wettorstraße bis zur Erichstraße/B 83 auf einer Länge von ca. 115 m dringend erneuern. Der zu sanierende Mischwassersammler DN 400 Stz liegt in einer mittleren Tiefe von ca. 4,95 m bis 5,25 m in der Fahrbahnmitte der Gröninger Straße.
Das Sanierungskonzept sieht daher vor, dass der Kanaleinbruch in offener Bauweise als Sofortmaßnahme repariert werden soll (ab 01.04. bis 15.04.2020) und ab Mitte August im Zuge des dritten Bauabschnittes Invalidenstraße ebenfalls mittels dem Schlauchlining-Verfahren, auf der gesamten Strecke (ca. 125 m) ausgeführt wird.
Die Sanierung des Mischwasserkanals erfolgt in beiden Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung der Gröninger Straße. Eine Durchfahrt während der Einbauphase ist nicht möglich. Eine Zufahrtsmöglichkeit für Rettungsfahrzeuge und Grundstücksanlieger bleibt aber während der Arbeiten erhalten.
Geplante Bauzeit:
Bauabschnitt 1; offene Bauweise ab 01.04. bis voraussichtlich 15.04.2020
Bauabschnitt 2; Schlauchlining-Verfahren ab 15.08. bis voraussichtlich 30.09.2020

 

 

 

 

Besuchen Sie auch die Rattenfängerstadt Hameln im Internet. www.hameln.de