Deni- und Nitrifikationsbecken

Volumen Deni 1 = 2x 3.200 m³ Volumen Deni 2 = 2x 5.000 m³

Volumen Nitri 1 = 2x 6.800 m³ Volumen Nitri 2 = 2x 5.100 m³

Hier übernehmen Mikroorganismen die weitere Reinigung des Abwassers.

Der von den Mikroorganismen zum Leben benötigte Sauerstoff wird durch Belüfter eingetragen.

Eine genaue Steuerung des Abwasserzuflusses, der Anzahl Mikroorganismen (belebter Schlamm) und Sauerstoff ist notwendig.

Innerhalb der biologischen Abwasserreinigung bilden diese verschiedenartig zusammengesetzten Mikroorganismen Flocken, die sich dann im nachgeschalteten Nachklärbecken absetzen.

In 4 Nachklärbecken (siehe Nachklärbecken) wird der belebte Schlamm vom gereinigten Abwasser getrennt. Der Schlamm wird als Rücklaufschlamm wieder in das Belebungsbecken zurückgeführt. Der Belebtschlamm befindet sich in einem ständigen Kreislauf zwischen Belebungsbecken und Nachklärbecken. Er wird durch das Rücklaufschlammpumpwerk ins Belebungsbecken zurückgeführt.

Durch Entnahme von Schlamm (Überschußschlamm) wird der Schlammgehalt im Belebungsbecken gesteuert.

Der Überschußschlamm wird in der Überschußschlammeindickung eingedickt und in die Faulbehälter gepumpt.

 

Die mikroskopischen Bilder geben Aufschluß über die Zusammensetzung des Schlammes. 

Glockentierchen/Kolonie
Glockentierchen
Rädertierchen
Trompetentierchen
Bärtierchen
Nacktamöbe
Gramfärbung
Sauginfusor
Besuchen Sie auch die Rattenfängerstadt Hameln im Internet. www.hameln.de